2020 – Weltreise Teil 9 – Heimaturlaub 1.0

Hallo Zusammen! Heute melden wir uns mal aus unserem „Heimaturlaub“. Eigentlich passt dieser Begriff für unseren Deutschlandaufenthalt nicht so ganz. Denn auch uns betreffen Lockdown light bis XXL. Wir möchten für euch und unsere Erinnerungen trotzdem kurz festhalten, was nach unserer Abreise aus Schweden so geschehen ist.

So sind wir mitten in der Nacht in Travemünde mit der Fähre eingelaufen und haben, nach einer kurzen, aber ruhigen Restnacht auf einem Pendlerparkplatz, noch ein feines Frühstück in einem Café am Hafen genossen. „Noch“, kurz darauf wurde bereits die Gastronomie geschlossen. Im Anschluss ging es mit voller Vorfreude zu einem bereits lang geplanten Aufenthalt bei Christians Schwester und ihrem Partner.

Den mehrwöchigen Aufenthalt im hohen Norden Deutschlands, zwischen Ost- und Nordsee haben wir sehr genossen. Auch war es wirklich wieder schön für einen Zeitraum mit mehreren Personen in einem Haus zu leben. Auch oder gerade weil uns die viele Kommunikation anfangs fast ein bisschen überfordert hat :-D.

Es war toll!

Wir wurden durchwegs kulinarisch verwöhnt und konnten so trotzdem die lokalen Köstlichkeiten probieren. Wir haben uns in dieser Zeit so richtig kugelrund gefuttert (Süßigkeiten haben wir auch immer gefunden :-D). Außerdem hatten wir die Möglichkeit ein Minipraktikum in der Betreuung von Hühnern, Hund und Pferden zu machen und sogar eine Einsteigerreitstunde war inklusive.

Die Abwechslung und deutlich gesteigerte körperliche Betätigung haben uns gutgetan. So haben wir auch gleich noch einige Wartungs- und Verbesserungsarbeiten am Steyr vorgenommen.

Vielen Dank für eure Gastfreundschaft!

Nach unserer Abreise aus dem nordischen Idyll sind wir langsam weiter Richtung Süden aufgebrochen. Aber seht mehr bei den Bildern im Anschluss. Mittlerweile sind wir schon wieder einige Zeit in Bayern, mit dem eigentlichen Ziel weiter in den Süden zu kommen. Alle Termine erledigt, mit Pläne schmieden, Pläne verwerfen, Alternativen zum Reisen auschecken, Selbstbeschäftigung und Ausprobieren beschäftigt. Zumindest manchmal :-). Wir freuen uns sehr, dass wir zumindest unsere engsten Angehörigen und Freunde wiedersehen konnten. Und vielen Dank an alle, die sich trotz der kalten Temperaturen mit uns zum Spazierengehen getroffen haben und sich so richtig den … abgefroren haben.

Nach Corona sind wir wieder bessere Gastgeber! Versprochen!

Jetzt zu den Bildern!

Sankt Peter-Ording Ausflug

„Your home is where you park it!“ – Hamburg Speicherstadt

Spazieren

Festung Marienberg – Würzburg

„Wohnen“ – Würzburg

„Unserer lieben Frau im Nussbaum“ – Gundelsheim
Lieblingswald
Haus am See
Da kommt er der Winter, nachdem wir 3 Monate im Herbst unterwegs waren!
Im Pfaffenwinkel

Ps.: Spazierengehen wird nicht unser liebstes Hobby! Aber… a bissal was geht allerweil!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s